Sie sind hier: Home > News-Archiv > Smardt Chiller Group expandiert nach Europa

Aktuelles:

08.03.17 11:57

Kältemittel R1234ze Turboverdichter

es sind weitere Baugrößen des ölfreien Turboverdichters für das HFO Kältemittel R1234ze freigegeben...

08.12.16 08:35

Bedienung und Anzeige über WEB PANEL

Alle Schaltschränke werden mit einem sog. Web Panel ausgerüstet.

14.04.16 13:12

Kälte für China

Sonder-Kälteanlage für China Tiefkälte -30°C

Smardt Chiller Group expandiert nach Europa

Stuttgart, 25.07.2011

Hocheffiziente Innovationen der opk Deutschland werden ab sofort durch die Smardt Chiller Group Inc. (SCG) weltweit vermarktet.

Die Smardt Chiller Group Inc. (SCG) hat die im Großraum Stuttgart ansässige opk Kälte- und Klimatechnik AG mit sofortiger Wirkung übernommen.

v.l.n.r: Ludwig Regner-Vorstand opk, Roger Richmond-Smith-CEO SCG, Iris Lutz-Vorstand opk, Erwin Ott-Vorstand opk

opk wurde 1985 in Neckartailfingen gegründet und hat sich in der Entwicklung neuer Technologien in der Kälte- und Klimatechnik mit einer beeindruckender Anzahl neuartiger Verfahren und eingetragenen Patenten einen beachtlichen Ruf erworben.

Die Ziele dieser Entwicklungen liegen in der Energieeinsparung bei Kühlprozessen durch bessere Wärmeübertragung, den Einsatz von drehzahlgeregelten Antrieben, effiziente neuartige Freikühlsysteme und Verdichteroptimierungen.

Kälteanlagen von opk sind überall auf der Welt zu finden. Den Schwerpunkt bildeten bis jetzt, speziell im Industriesektor und bei Rechenzentren, die Märkte in Deutschland, der Schweiz und in Österreich.

Die Smardt Chiller Group startete 1999 als PowerPax in Melbourne, Australien. 2004 wurde in Montreal, Kanada ein weiteres Werk errichtet. Es folgten Werke in Plattsburgh, USA (N.Y.) sowie in Singapur.

Die SCG wurde mit der Zielsetzung gegründet, die Energieeinsparungspotentiale des bahnbrechenden magnetgelagerten ölfreien Turbo-Verdichters weiter zu optimieren und strebt seit ihrer Gründung nach der weltweiten Führungsposition in der Produktion von hocheffizienten Kälteanlagen auf einem rasch wachsenden Weltmarkt.

In der industriellen Prozesskühlung belegt die Smardt Chiller Group derzeit Platz 5 hinter Trane, York, Carrier und Daikin-McQuay.

"Das Wachstum der Smardt Chiller Group wird stark beeinflusst durch den Klimawechsel und die Energiekosten - und unsere magnetgelagerte ölfreie Technologie hat gewaltige Auswirkungen auf beides", erläuterte Roger Richmond-Smith, Turbocor-Gründer und leitender Geschäftsführer (CEO) der Smardt Chiller Gruppe. "Dies ist nicht überraschend, wenn man sich vor Augen hält, dass die Gebäudetechnik für 40% des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich ist und dass in großen Gebäuden die alten Kälteanlagen die größten Energiefresser sind. Wenn wir im Stande sind, 30-50% der jährlichen Energiekosten einzusparen, findet das Beachtung bei Gebäudebesitzern in aller Welt"

"In besonderem Maße gilt dies für Europa, wo es die Smardt Chiller Group mit dem opk-Werk in Neckartailfingen die Möglichkeit geschaffen hat, einen Fuß auf den europäischen Markt zu setzen. Außerdem liefert uns opk einige echte Produkt-Weiterentwicklungen und die opk-Belegschaft passt unglaublich gut in unser weltweites Team", führte Mr. Richmond-Smith weiter aus.

Die Produktionskapazität am Standort Neckartailfingen wird in naher Zukunft umfangreich erhöht. Dadurch werden zahlreiche neue, technisch hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen.

"Wir bei opk freuen uns sehr, in dem internationalen Firmenverbund der rasant wachsenden Smardt Chiller Group mitzuwirken", sagt opk-Gründer Erwin Ott, "da durch diese Veränderung unseren Mitarbeitern zahlreiche neue Möglichkeiten eröffnet werden und unseren kältetechnischen Innovationen, die bislang Schritt für Schritt in einen begrenzten Markt eingeführt wurden, der erforderliche Schwung zur weltweiten Vermarktung verliehen wird."


Artikel zum Thema aus dem Reutlinger General-Anzeiger